Montag, 18. Dezember 2017

Rezension: Melanie Kröpfl/nomnom vegan bakery - Vegan Christmas

Melanie Kröpfl von der nomnom vegan bakery hat ihr erstes E-Book herausgebracht. Es handelt sich um ein Rezeptebuch mit veganen Ideen für Weihnachten. Neben klassischen Weihnachtskeksen wie Vanillekipferl oder Zimtsterne findet man im Buch weihnachtliche Cupcakes und Torten sowie Rezepte für festliche Getränke, etwa Punsch oder Eggnogg. Am Anfang gibt es eine Erklärung der verschiedenen Zutaten, die für Menschen, die neu im veganen Backen sind, vielleicht etwas ungewöhnlich erscheinen. Für die meisten Rezepte benötigt man aber keinerlei spezielle Zutaten. Um euch einen Eindruck von den Rezepten zu geben, habe ich zwei davon ausprobiert.

Zimtsterne:
Für die Zimtsterne benötigt man keine ausgefallenen Zutaten. Mit Nüssen, Zucker, Zimt und Wasser ist man schon dabei. Das Rezept funktioniert einwandfrei und ist super einfach, die Kekse lassen sich super ausstechen und werden super lecker.

Eggnogg:
Ein Getränk, das nach Ei schmecken soll, vegan herzustellen ist natürlich eine Herausforderung. Das Rezept verlangt zuerst nach keinerlei ungewöhnlichen Zutaten, dann steht allerdings "für Mutige" kann noch Kala Namak, ein schwarzes Salz mit schwefeligem Geruch, hinzugefügt werden. Ohne dieses Salz, was für die meisten VeganerInnen allerdings sowieso zum normalen Kücheninventar zählt, hat man allerdings eher eine alkoholische Vanillesauce. Erst der schwefelige Zusatz gibt dem Getränk einen Hauch von Ei. Das Rezept könnte allgemein etwas mehr Rum vertragen, da laut Rezept sehr wenig darin ist, das Rumaroma allerdings wichtig für den authentischen Geschmack ist.

Alles in allem ist das Rezeptbuch sehr empfehlenswert, da man alle klassischen Weihnachtsrezepte darin findet sowie einige neue Anregungen, die das Fest zu einem einmaligen Erfolg machen. Man kann es gleich online unter https://nomnom-v.com/vegan-christmas/ kaufen, um 7,99 € ist es für das, was einem geboten wird, ein wahres Schnäppchen. #notsponsored

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension: Martin Balluch - Im Untergrund

Ein Tierrechtsroman aus dem wahren Leben Inhalt: Der Roman beginnt im Jahr 1989. Paul zieht von Österreich nach England, um an der Univer...